Erhebung von Bewerberdaten

Information zur Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten

 

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Bewerbungsprozess und die Ihnen nach dem Datenschutz zustehenden Rechte.

 

  1. 1.   Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

 

Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle
Radwelt Coesfeld GmbH
Dülmener Straße 117
48653 Coesfeld

 

Geschäftsführer: Christian Baumeister
Tel.: 02541 7404 670
E-Mail: shop@radwelt-coesfeld.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
ITM systems GmbH & Co. KG
Datenschutzbeauftragter
Hauptstraße 43
48712 Gescher

Tel: 02542 917 918 0
E-Mail: datenschutz@itm-systems.com

           

  1. 2.   Was passiert mit Ihren Bewerberdaten?

Wir legen besonderen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und sind verpflichtet zur Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen zum Thema Datenschutz entsprechend der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Datenschutzgesetz (BDSG-neu). Ihre Bewerberdaten verarbeiten wir auf Basis des § 26 BDSG-neu.

 

Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation und unberechtigte Zugriffe zu schützen. Wenn Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen jedoch vorab über ein unverschlüsseltes E-Mail-Verfahren zukommen lassen, können wir Ihnen keine Garantie für eine sichere Übertragung aussprechen, da diese nicht in unserem Verantwortungsbereich liegt. Wenn Sie sich unsicher sind, ob ein Verschlüsselungsverfahren durch Ihren E-Mail-Anbieter unterstützt wird, können uns Ihre Bewerbung auch per Post zukommen lassen oder unser Online-Bewerbungsformular nutzen, über das eine verschlüsselte Datenübertragung möglich ist.  

 

Nachfolgend möchten wir Sie über die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten innerhalb des Bewerbungsverfahrens in unserem Unternehmen aufklären.

 

  1. 3.   Verarbeitende Stellen und mögliche Empfänger

Personenbezogene Daten unterliegen einer restriktiven Zugriffskontrolle, die gewährleistet, dass nur befugte Personen auf Ihre Daten zugreifen können. Ihre Bewerberdaten werden grundsätzlich nur von der bewerbungsverarbeitenden Stelle (i.d.R. Personalabteilung und Abteilungsleiter der Zielabteilung) innerhalb des Bewerbungsprozesses verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich für das Bewerbungsverfahren verwendet. Eine darüberhinausgehende Nutzung oder Weitergabe Ihrer Bewerberdaten an Dritte erfolgt nicht.

 

Es ist möglich, dass aufgrund von Support oder Wartungen unserer IT-Systeme eine Einsicht durch den entsprechenden IT-Dienstleister erfolgt.  Gemäß Art. 28 DSGVO schließen wir jedoch mit IT-Dienstleistern, die uns unterstützen, einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung. Ihre Daten werden daher stets sicher verarbeitet und vertraulich behandelt.

 

Sollten wir die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten für weitere Zwecke (z.B. Aufnahme in einen Talentpool) beabsichtigen, werden wir vorab eine gesonderte Einwilligung von Ihnen einholen. Eine solche Einwilligung ist freiwillig und jederzeit ohne Angabe von Gründen widerruflich.

 

 

 

 

  1. 4.   Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für den definierten Zweck der Bewerbungsbearbeitung nicht mehr erforderlich sind. Nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens werden sie unverzüglich, spätestens nach 6 Monaten, unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht. In Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Falls Sie in eine längere Speicherung Ihrer Daten eingewilligt haben (z.B. Aufnahmen in den Bewerber-Pool), speichern wir Ihre Daten bis auf Widerruf bzw. bis zum Ablauf der im Einwilligungstext genannten Frist.

 

  1. 5.   Welche Datenschutzrechte können Sie als Betroffener geltend machen?

Sie haben das Recht, Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen (Art. 15 DSGVO) sowie bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung (Art. 17 DSGVO) der Daten zu fordern. Ebenso steht Ihnen das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), das Recht gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen (Art. 21 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu.

 

Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

 

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Nordrhein-Westfalen

Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf

Tel: +49 211/38424-0

Fax. +49 211/38424-10

E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

 

Widerrufsrecht

Verarbeiten wir Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung (z.B. Aufnahme in Bewerber-Pool) haben Sie das Recht, jederzeit Ihre Einwilligung ohne Angaben von Gründen für zukünftige Verarbeitungen zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Richten Sie Ihren Widerruf an die oben genannten Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle.