• BIKE FRIDAY WEEK
  • LETZTE CHANCE!
Angebote in:
Angebote noch:

verlängert bis zum 6.12.!

Fit & gesund mit dem Rad

Gesundheit_Banner2

 

Fahrrad & Gesundheit

Radfahren ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten und der ideale Sport um sich fit zu halten. Fahrrad fahren macht Spaß und hält den Körper fit! Diese Meinung teilen viele. Doch warum ist das eigentlich so? Warum ist Radfahren so gesund? Welche Vorteile bringt das Fahrradfahren mit sich? 

So hilft euch das Fahrrad beim gesund bleiben:

 

Gut für den Körper

Rad fahren verspricht Gesundheit für den ganzen Körper. Regelmäßiges Radeln reduziert das Risiko für Herzerkrankungen, Diabetes und Fettleibigkeit. Beim trampeln in die Pedale werden verschiedene Körperregionen angesprochen und steigern somit dein allgemeines Wohlbefinden.

 

Atemwege

Das rhythmische Treten sorgt für eine gleichmäßige Sauerstoffverteilung in der Lunge. Dabei wird Die Atemmuskulatur gestärkt und die Ventilation der Lunge verbessert. Der positive Effekt: Infekte und Erkrankungen der Atemwege werden vorgebeugt. 

 

Muskelaufbau

Biken fördert den Muskelaufbau im ganzen Körper. Vor allem wird die Wirbelsäule wird stabilisiert, da die Rückenmuskulatur gestärkt wird. Durch die Stärkung des Rückens können Rückenschmerzen unterbunden werden. Kleine Touren mit dem Rad beugen also Rückenleiden vor!

Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Mit mehr Muskeln wird mehr Energie im Ruhemodus verbrannt. So beugt Radeln Fettleibigkeit vor. Bikes kurbelt den Fettstoffwechsel an, baut Cholesterin ab und verbrennt in einer Stunde ca. 400 Kilokalorien (bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15 Stundenkilometern). Der Kalorienverbrauch ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Angefangen bei der Geschwindigkeit mit der man unterwegs ist, über das Gewicht und Alter des Fahrers:in, bis hin zur Schwierigkeit der Strecke. Schwierigkeit bedeutet: Steigung, Streckengegebenheit und der damit verbundenen persönlichen Anstrengung. Trotzdem ist und bleibt das Fahrrad ein effektives Sportgerät zum Abnehmen. Getreu dem Motto: Radeln juchhe - Pfunde Adè! 

 

Gelenke

Beim Fahrradfahren werden Gelenke, Bänder und Sehnen nur wenig belastet, da das Körpergewicht vom Sattel getragen wird. Demnach ist die Belastung auf den Körper sehr gering und die genannten Körperstellen freuen sich über Entlastung. 

Im Vergleich: Beim Joggen entsteht bei jedem Schritt eine zwei- bis dreifache Belastung des Körpergewichts auf die Gelenke. Auf Dauer ist diese Belastung schädlich. Je mehr (Körper-)Gewicht abgefedert werden muss, desto schädlicher und unangenehmer. Gerade für schwere Personen führt Joggen oft zu Problemen. Die Folge: Die Lust an der Bewegung in der Natur geht verloren. Deshalb sattel auf und genieß die Bewegung an der frischen Luft wieder voll und ganz!  

 

Herz

Regelmäßiges Radeln vergrößert und stärkt den Herzmuskel. Zudem reduziert sich der Ruhepuls. Das Herzinfarktrisiko sinkt dadurch um bis zu 50%. Rad fahren ist ein sehr gutes herz-Kreislauf-Training. Der Kreislauf kommt in Schwung und wirkt Schlaganfällen entgegen. Die komplette Blutzirkulation wird verbessert. Das Ergebnis: Die Gefäße erweitern sich und werden elastischer. 

 

Gut für die Psyche

Radfahren ist nicht nur gut für den Körper, sondern gibt uns ein gutes Lebensgefühl - Stärkt Geist und Seele.

Wer mit dem E-Bike oder dem Fahrrad unterwegs ist lenkt die Gedanken ins hier und jetzt. Alltagsgedanken, Aufgaben und Probleme verschwinden. Die Anspannung fällt ab und Sorgen reduzieren sich. Das Erlebnis von Mensch in der Natur rückt in den Vordergrund. Hierbei zählen keine sportlichen Erfolge, sondern einzig und allein die Bewegung in der Natur. 

Die körperliche Betätigung in der Natur hat viele positive Effekte:

  • Freisetzung von Glückshormonen
  • ein verbessertes Körpergefühl
  • emotionale Harmonie.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Fahrradfahren die Psyche stärkt und sogar Depressionen vorbeugen kann. Durch das gleichmäßige zyklische Treten stabilisiert sich die Psyche und bereitet gute Laune. Außerdem beruhigt die immer gleichbleibende Bewegung ohne es zu merken unseren Körper und Geist. 

Schwinge dich auf dein Bike und bleibe mental fit!

 

E-Bike oder Fahrrad - Hauptsache gesund!

Damit du fit und gesund bleibst ist es egal, ob du mit dem E-Bike oder dem Fahrrad unterwegs sind. Vorurteile gegenüber dem E-Bike sind längst widerlegt. Sprüche wie, "E-Bike fahren ist kein richtiger Sport", stimmen nicht. Studien belegen: E-Biker:innen fahren länger und öfter. Sie trauen sich oft Berge und Hügel zu, die Radfahrer eher meiden. Das Resultat: Sie sind im durchschnitt sogar fitter als Radfahrer:innen.

Fahrradfahren und E-Biken ist für Alle! Radeln ist die beste Voraussetzung für ein tolles Wohlbefinden und hält Körper und Geist fit. Also ab aufs Rad! Dabei müssen es keine sportlichen Höchstleistungen und intensives Training sein. Es genügen schon regelmäßige kleine Ausfahrten von einer halben Stunde die dein Wohlbefinden deutlich steigern.   

Es gibt viele gute Gründe für ein Fahrrad oder E-Bike. Einer der wichtigsten: Deine Gesundheit! 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

chatImage
RADWELT-Kundenservice
N.Warstat
von Radwelt-Shop
N.Warstat
Herzlich Willkommen bei Radwelt-Shop! Vielen Dank für Ihre Nachricht! Wir erhalten gerade überdurchschnittlich viele Nachrichten, antworten aber so schnell wie möglich, innerhalb der nächsten 48 Stunden. Danke für Ihr Verständnis :-)!
Willkommen im radwelt-shop! Wir sind montags bis freitags zwischen 9 Uhr und 16 Uhr und samstags von 9 Uhr bis 15 Uhr für Sie da. Hinterlassen Sie gerne eine Nachricht, wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück!
whatspp icon whatspp icon