Gänge verstellt?

Wenn die Gänge eurer Nabenschaltung durchrutschen oder knacken, ist es meistens ein Anzeichen dafür, dass die Schaltung verstellt ist. Flo, aus dem Werkstattteam der RADWELT, zeigt euch, wie ihr eine Nabenschaltung ganz einfach selbst einstellen könnt.

Nabenschaltung verstellt? So stellst du sie selbst ein!

 

Videoinhalt:

Hallo ich bin Flo, aus der Werkstatt und ich zeige euch heute wie man eine Nabenschaltung richtig einstellt!

Wenn die Gänge durchrutschen oder knacken, dann ist es meistens ein Anzeichen dafür, dass die Schaltung verstellt ist.

Jetzt zeige ich euch wie man sie einstellt:

Als erstes schalte ich bis zum achten Gang hoch und bis zum vierten Gang runter.

Danach gehe ich nach hinten an das Fahrrad und gucke von oben auf den Gepäckträger auf die Schalteinheit.

Dort habe ich zwei Striche. In diesem Fall sind die Striche nicht direkt übereinander und daher verstellt.

Danach haben wir hier unten (an der Schaltung) einen Schalthebel. Diesen drehe ich etwas heraus, schalte wieder in den achten Gang und danach wieder in den vierten Gang zurück.

Als nächstes kontrolliere ich ob die Striche noch übereinander stehen. In diesem Fall ist die Schaltung wieder eingestellt.

Das war unser schneller Tipp zum einstellen der Nabenschaltung.

Wir danken euch fürs Zuschauen und bis zum nächsten Mal!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.